deutsch
Diese Seite zu den Favouriten hinzufügen
Diese Seite drucken

Unsere Partner

Goethe-Institut Minsk

Deutsche Forschungsgemeinschaft http://www.moskau.dfg.de

Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in der Republik Belarus

Deutsch-Belarussischer Wirtschaftsclub

Alumniportal Deutschland
DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst
DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst
Begrüßungsseite Home

Herzlich willkommen auf der Seite des DAAD-Informationszentrums Minsk.
Hier finden Sie viele nützliche Informationen zu Studieren und Forschen in Deutschland. Damit eng verbunden sind natürlich auch wichtige Hinweise zum Leben in Deutschland, Stipendienmöglichkeiten und weiterführende Links. Wenn Sie noch mehr über Ihre Studien- und Forschungsmöglichkeiten wissen möchten, beraten wir Sie auch gerne persönlich im DAAD-Informationszentrum Minsk an der BNTU.

Bewerbung über das neue DAAD-Portal
Der DAAD stellt die Stipendienprogramme auf ein neues Portal um. Ab Juli 2014 ist von dieser Umstellung viele Stipendienprogramme betroffen. Alle Bewerber um diese Programme müssen die Bewerbung elektronisch über dieses neue DAAD-Portal einreichen. Für alle anderen Programme bleibt in diesem Jahr die alte Bewerbung mit dem online-Formular verpflichtend.

Stipendium für besonders begabte nichtdeutsche Absolventinnen und Absolventen deutscher Auslands-, Sprachdiplom- und Fit-Schulen
Aus Mitteln des Auswärtigen Amtes kann der DAAD im Hochschuljahr 2015/16 wieder Stipendien an Absolventinnen und Absolventen deutscher Auslands-, Sprachdiplom- und Fit-Schulen vergeben.
Das Stipendium richtet sich an besonders begabte Schulabgänger, die ein Vollstudium in Deutschland planen und zum unmittelbaren Besuch eines Studienkollegs berechtigt sind.
Für weitere Informationen zu den Bewerbungsunterlagen siehe http://daad-ic-minsk.by/rus/5_1_19.php
Bewerbungstermin ist der 10.02.2015

Hochschuladministratorentreffen
Am 15.12.2014 fand in der Internationalen Bildungs- und Begegnungsstätte Johannes Rau (IBB) in Minsk das diesjährige vom DAAD- Informationszentrum organisierte Hochschuladministratorentreffen statt, das von der Leiterin des IC, Frau Kerstin Müller, und dem ständigen Vertreter des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland, Herrn Dr. Holger Rapior, eröffnet wurde. Im Vordergrund der Veranstaltung stand thematisch das Thema Hochschulmanagement - Internationalisierungsstrategien für und an Hochschulen, das vergleichend aus deutscher und belarussischer Perspektive vorgestellt wurde. Dazu referierten Herr Dr. Gregor Berghorn, Leiter der DAAD-Außenstelle in Moskau, Herr Dr. Markus Steinmayr, Spezialist des Zentrums für Hochschul-und Qualitätsentwicklung der Universität Duisburg-Essen, Frau Natalie Lis, Projektleiterin Fast Track Bachelor Admission der RWTH Aachen, sowie Vitalij Shepetiuk (Leiter des Zentrums für internationale Zusammenarbeit, RIVSCH), Sergej Peshkun (Leiter der Abteilung Internationale Beziehungen, Polotsker Staatliche Universität) und Svetlana Adamovich (stellvertretende Leiterin des Lehrstuhls für romanische und germanische Philologien, Grodnoer Janka-Kupala-Universität). Die Referenten analysierten sowohl auf theoretischer Ebene als auch aus praktischer Erfahrung bisherige Erfolge, aber auch Defizite. Wesentliches Augenmerk lag dabei unter anderem auf den praktischen Konzepten zur Anwerbung ausländischer Studierender, sowie der Erfahrungen deutscher Hochschulen bei der Umstellung auf das Bachelor-Master-System. Dabei wurde auch die Notwendigkeit einer kulturellen Übersetzung hinsichtlich der Bologna-Vorgaben deutlich.
Ca. 45 Vertreter der belarussischen Hochschulen und Bildungseinrichtungen diskutierten jeweils im Anschluss an die Vorträge angeregt Möglichkeiten und Hindernisse Belarus bei einer möglichen Umstellung des Hochschulwesens zu Bologna. Wesentliches Fazit der ganztägigen Veranstaltung war, dass neben dem Austausch von Studenten vor allem Strategien zur Gewinnung von ausländischen Wissenschaftlern ausgearbeitet werden müssen. Im Fokus einer zukünftigen erweiterten international orientierten Hochschulpolitik Belarus müsse daher die Kooperation mit ausländischen Universitäten und Kollegen stehen, die sich nicht nur im einseitigen Austausch von Mitarbeitern oder Studenten erschöpfe, sondern auch gemeinsame Forschungsprojekte, sowie Gastdozenturen umfassen solle. Am Beispiel von Deutschland wurde deutlich, dass Wissen und Verstand dabei wesentliche Güter für die Zukunft sind und sein müssen und auch als solche anerkannt und gefördert werden.
Alle Praesentationen finden Sie hier.

OnDaf-Test
onDaF Wie auch im letzten Jahr wird der übliche DAAD-Test nicht mehr durchgeführt. Stattdessen wird vom IC Minsk und den DAAD- Lektorinnen und Lektoren in Grodno (Andre Böhm), Minsk (Antje Sommerfeld, MGLU; Lars Schmidt (Termine), BGEU; Karsten Münchhoff, BGU) und Polotsk (Almuth Müller) der onDaf-Test angeboten. Dieser Test ist für solche Programme wie Hochschulsommerkurse, sowie Studienstipendien, ERP-Stipendien, Sonderprogramm und Forschungsstipendien pflichtig, falls die Bewerber über keinen anderen annerkanten Sprachnachweis (TestDaF, DSH, ZOP, DSD etc.) zur Zeit der Bewerbung verfügen.
Das DAAD-Informationszentrum bietet folgende Termine für onDaf-Test an:
am 17., 19. November um 15:00 Uhr
Die Anmeldung erfolgt direkt über das onDaf-Portal www.ondaf.de. Die Teilnehmer sollen sich aber zuerst an das IC oder an die DAAD-Lektoren wenden und die TAN-Nummer für die Registrierung erfragen.


2014-12-09  Webinar Digital Society - Digitale Gesellschaft

Webinar Digital Society - Digitale Gesellschaft findet am 10.12.2014 statt. Weitere Informationen finden Sie unter http://alumniportal-deutschland.de/webinar-digitale-gesellschaft

Impressum © DAAD
DAAD
09.12.14  Webinar Digital Society - Digitale Gesellschaft
 Webinar Digital Society - Digitale Gesellschaft am 10.12.2014
16.09.14  Global Software Development
 Global Software Development